Mostiman

Tolle Erfolge beim Supaman und Mostiman

heiß, heißer, Mostiman!!

 

Der Wetterfrosch war gut gelaunt und so war an beiden Tagen die glühende Sonne am blauen Himmel.

 

Am Samstag wurde die Sprint Distanz, der "Superman" ausgetragen. Für unser Team war Bruckner Christian und Resch Günther im Einzel und Holzer Thomas, Scheiblauer Claus, Huber Carina in der Staffel, am Start.

Nach 750m im kühlen Nass des Altarm's konnte Bruckner Christian gleich mit der Führungsgruppe aus dem Wasser steigen, dicht gefolgt von  Holzer Thomas und nur 2 Minuten später bereits Resch Günther. Die 20km am Rad gingen flott zur Sache, Bruckner Christian konnte bis kurz vor der Wechselzone sich auf dem ersten Platz halten. Auch Scheiblauer Claus ging fast das Tempo der Spitze mit.

Mit mehr als guten Radsplits ging es zum Wechsel auf die Laufstrecke. Auch Resch Günther, der erst seit kurzer Zeit wieder ins Training eingestiegen ist, zeigte tolle Leistungen. 

Auf der Laufstrecke musste sich Bruckner Christian dem Führenden leider geschlagen geben. Trotz Versuch aufzuschließen, merkte er wohl die intensiven Trainingseinheiten für die bevor stehende Challenge Roth, in den Beinen und so sicherte er mit einer Gesamtzeit von 1:05:09 Std. den zweiten Gesamtplatz ab. In der Altersklasse war es trotzdem Platz eins.

 In der Staffel lief Huber Carina bei sehr warmen Bedingungen eine super Zeit für ihr Team und so belegte man den zweiten Platz in der Mixed Wertung. Auch Resch Günther finishte mit einer Zeit von 1:21:42 Std. und belegte ebenfalls den zweiten Platz in der Altersklasse.

 

Am Sonntag Stand der bekannte "Mostiman" am Programm, über die Olympische Distanz. Mit 11 Atlethen vom Tria Team Wallsee wurde man auch als größte angemeldete Gruppe prämiert. Dabei waren Holzer Thomas, Holzer Claudia, Wiesinger Wolfgang, Gaisrucker Karl, Brandl Peter-Michael, Haydter Johannes, Holzmann Wilhelm, Grillenberger Andreas, Auer Herbert, Resch Christian und Schmutz Herbert.

Leider musste Schmutz Herbert bereits im Vorfeld, seine Teilnahme wegen einer Verletzung absagen. Gute Besserung von uns allen!

Pünktlich um 11:00 Uhr ging es bei den Damen mit Holzer Claudia los. Die 1500m wurden ohne Neopren geschwommen da es bereits sehr warm draußen war und auch die Donau schon über 22°C hatte. Nach guter ersten Runde kamen auch die Männer an den Start, die sich dann auch gleich dazu gesellten. Mit einer Zeit von 33:06 min. reihte sich Holzer Claudia ins Mittelfeld ein und konnte nun am Rad zeigen, ob sich die vielen Trainingskilometer auszahlen.

Bei den Herren konnte Brandl Peter-Michael mit 24:45 min. und Holzer Thomas mit 26:02 min. unter den ersten 25 aus dem Wasser steigen. Nur kurz darauf folgte Haydter Hannes mit 28:14 min.

Bei den Masters die sieben Minuten hinter der ersten Männer Welle startete, kam als erster Gaisrucker Karl mit 31:38 min. aus dem Wasser, kurz danach Wiesinger Wolfgang und Resch Christian.

Perfekte Rad Bedingungen machten das Rennen sehr schnell und so holte sich Wiesinger Wolfgang den besten Radsplit unter den Tria Team Wallsee Startern und konnte mit 1:06:00 Std. einen 34,5km\h Schnitt fahren. Auch Holzer Thomas war gut unterwegs und nur eine Minute langsamer. Generell können sich die Radzeiten unseres Teams sehen lassen. 

Da Holzer Claudia früher gestartet war durfte sie auch als erste auf die Laufstrecke, man konnte den Teilnehmern die brutale Hitze anmerken, aber es war ja für alle gleich.

Auch beim Laufen war Wiesinger Wolfgang der schnellste unter uns für die 10 Km , mit 47:07 min. finishte er eine Gesamtzeit von 2:27:42Std. An diesem Tag war nur einer schneller und das war Holzer Thomas, mit einer Gesamtzeit von 2:24:38 sicherte er sich den Wallseer Gemeindemeister und den 3. Platz bei den Sportunion Landesmeisterschaften.

Auch Holzer Claudia wurde Gemeindemeisterin und 3. bei den Sportunion Landesmeisterschaften mit 2:37:56 Std.

Der zweite Platz in der Wallsee Wertung ging an Holzmann Wilhelm mit 2:40:01 Std. vor Haydter Johannes mit 2:40:14 Std.

Die restlichen Finisherzeiten waren Brandl Peter-Michael mit einer super Zeit von 2:30:54 Std., Gaisrucker Karl mit 2:34:52 Std., Grillenberger Andreas mit 2:52:26 Std., Resch Christian mit 3:03:37 Std. und Auer Herbert mit 3:08:16 Std.

Alles in allem war es wieder ein super Triathlon Wochenende das schon am Freitag mit unserem Altarmlauf los ging.

Wir möchten uns auch bei den zahlreichen Fans auf der Strecke bedanken, ihr macht dieses Ereignis immer wieder unvergesslich, besonders der "Heartbreak Hill" ist absolut der Hammer! Danke Vielmals und bis nächstes Jahr.