EM Kitzbühel / Aquathlon / Frauenlauf / Steeltownman / City Attack

viele Bewerbe in den letzten zwei Wochen

mehr Fotos am Ende des Berichtes!

ETU EM Kitzbühel (18.06.2017)Am Anfang dieser Triathlon Saison konnte sich Herbert Schmutz beim Triathlon in Obergrafendorf durch eine solide Leistung für die Heim EM in Kitzbühel qualifizieren. Herbert reiste bereits am Donnerstag zur EM an um den Bewerb und die Stimmung vor Ort zu einzusaugen. Am Sonntag ging er dann über die Olympische Distanz ins Rennen, ein stark besetztes  Starterfeld machte es durchaus Interessant und so  konnte Herbert mit einer persönlichen sehr guten Zeit von 2:37:36Std finishen. Laut seiner Erzählung konnte er den Bewerb in vollen Zügen geniessen und hatte Spaß daran.

 

OÖ Aquathlon Landesmeisterschaften der Schulen und Frauenlauf Linz

Am Freitag konnte Carina Huber sich den Landesmeistertitel beim Aquathlon sichern und in der Teamwertung mit Schwester Sarah und zwei Schulkolleginnen wurde es der Vizemeistertitel.

Am Sonntag beim Frauenlauf in Linz wurden die nächsten Medaillen gesammelt. Bei der Jugend und Schüler B Wertung konnte Carina Huber über 3,4km mit einer Zeit von 14:07min den 2. Gesamtrang und den ersten Platz bei den Schülern B erlaufen. Würde man noch die Wertung der Frauen in Betracht ziehen dann wäre sie auf den Gesamtplatz 3. 

Gratulation zu deinen tollen Leistungen vom Tria Team Wallsee.

 

City Attack Amstetten

Auch am Sonntag wurde wieder gesportelt und zwar in Amstetten ging es quer durch die Stadt und über diverse Hindernisse. Claus Scheiblauer stellte sich den 6km langen Hindernisslauf und belegte mit einer Gesamtzeit von 42:32min den guten 36. Gesamtplatz. Es muss nicht immer Triathlon sein und solche Alternativen Läufe sind gut um neue Kraft zu schöpfen.

 

Steeltownman Linz

Bei Tropischen Temperaturen wurden in Pichling, zwei verschiedene Distanzen von sieben Mitgliedern in Angriff genommen.

Um 13.00 Uhr startete der Sprint mit Christian Bruckner und Günter Resch. Ein stark besetztes Starterfeld mache es dem Vorjahres Sieger Christian nicht gerade leicht. Mit guter Schwimmzeit und Top Radzeit musste er leider nach einem Kilometer Laufen das Rennen, wegen Muskulärer Probleme, beenden.

Ganz anders lief es bei Günter, mit einer super Gesamtleistung finishte er in einer grandiosen Zeit von 1:15:08Std. Trotz Verletzung im Knie kommt Günter immer wieder zu super Laufzeiten ;)

Am späteren Nachmittag durfte dann auch über die Olympische Distanz gestartet werden. Mit Christian Resch, Jürgen Dostal, Willi Holzmann, Andreas Grillenberger und Thomas Holzer standen gleich fünf Starter mit großen persönlichen Zielen an der Startlinie. Mit einer sehr guten Schwimmleistung über die 1500m konnte Thomas bereits nach 25.14min. aus dem Wasser steigen. Nach ihm folgten Jürgen, Christian, Andreas und Willi.

Die 40km am Rad waren sehr windig und mit vielen Kurven gespickt, trotzdem durfte man mit den Radzeiten sehr zufrieden sein. Leider hatte Christian Resch etwas Pech mit seinem Vorderrad, denn dort war die Luft raus und somit für ihn das Rennen vorbei.

Auf der Laufstrecke war es ziemlich heiß und man musste die Geschwindigkeit dementsprechend anpassen. Leider nicht so gut lief es bei Thomas der mit einer Verletzung zu kämpfen hatte und nach einer kleinen Gedankenpause am Wegrand doch noch beschlossen hat zumindest den Bewerb zu finishen.

Andreas Grillenberger konnte ein super Laufzeit von 46:22min über 10km absolvieren und sicherte sich damit eine sehr gute Gesamtzeit. Auch Jürgen Dostal und Willi Holzmann bezwangen die 10km in einer guten Zeit und konnten sich nachher im Ziel Feiern lassen.