Weltumrundung auf Etappen

Fredi süss war wieder auf (Rad) reise

 

Fredi berichtet von seinen Reisen: "Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll – begonnen hat alles mit einer Radtour von Passau nach Linz, irgendwann kam dann die Tour vom Donauursprung nach Wien dazu. Wie beim Film Forest Gump, dachte ich mir „wenn ich schon mal hier bin kann ich auch weiterfahren“ – die ganze Donau war der Plan..

2016 Wien – Belgrad

2017 Belgrad – Constanta… Schwarzmeerküste.

Was nun? „wenn ich schon mal hier bin kann ich auch weiterfahren“ also

2019 Constanta - Istanbul

 

Wärend eines Familienurlaub im Winter 2019 war ich noch unterwegs von Bangkok Thailand nach Saigon Vietnam. Mit zunehmender Entfernung von Zuhause, wurden Land und Leute immer interessanter. In Vietnam traf ich Biker die von Deutschland aus gestartet waren und bereits über ein halbes Jahr unterwegs waren. Beneidenswerte Geschichten konnten sie von der Reise erzählen. Somit wurde für mich auch die Idee geboren um die Welt zu radeln. Aber wer hat schon soviel Urlaub?

Also in Etappen müsste es auch möglich sein. Aber dann 2 Jahre  zwangspause durch Corona….

 

Heuer wieder am Start Istanbul – Batumi (Georgien) Diese Reise war sehr abwechslungsreich, durch das Pontische Gebirge in der Türkei, vorbei an der Schwarzmeerküste bis zum kleinen Kaukasus in Georgien. Perfektes Radwetter mitunter auch häufig Rückenwind – somit konnten in nur 9 Tagen 1300km und ca. 10.000hm (trotz Gebäcktaschen) relativ entspannt bewältigt werden. Aber wie geht soll es weitergehen? Georgien nach Aserbeidschan oder in den Iran? Vielleicht wieder weiter von Saigon nach China oder sogar mal nach Amerika? Bin schon gespannt wohin die Reise führt."

 

Text: Fredi Süss

Fotos: Privat